Die Party geht wieder los

Genau 2,5 Jahren her habe ich schluss gemacht mit mein vorheriges Plattform für die Internetwirtschaft. In meine Abschiedsnachricht schrieb ich das wir wie ein Sternerestaurant und wir unsere Methode nicht einfach ändern könnten weil wir ein lange Geschichte haben und erwartungen von unsere Leser. Ein neues Plattform bauen habe ich lange Zeit gesehen als ein gute Idee jedoch bin ich froh das dies nicht geklappt hat. Vielleicht braucht die Wirtschaft eins jedoch es ist wie ich derzeit auch geschrieben habe will ich auch kein Manager mehr sein der sein Redaktion führt.

Das finde ich so toll an dieses neues Platform das wieder richtig ist was ich liebe. Ich wollte schon immer nach Deutschland und was ich hier schreibe wird immer besser und mehr wie ich es selber liebe. Meine erwartung ist deswegen das auch deutsche Leser dieses Plattform finden werden und damit besser verstehen wie Sachen in die Niederlanden laufen. Durch meine Erfahrung weiß ich das wenn man einmal ein bisschen Aufmerksamkeit hat dass Leuten zu dir kommen die auch andere Bedürfnisse haben und ich bin dann sehr zugänglich für Sie um zu Fragen ob ich Sie helfen kann und dass führt zu tolle neue Ideen.

Das ist war dies Plattform sich um handelt Einsichten um Anschluss zu bekommen auf die Wirtschaft, auf Kunden, auf Lieferanten, auf die Gesellschaft und alles was dazu Erforderlich ist und mit diese Einsichten Lösungen zu finden für Gesellschaftliche Herausforderungen die es in die Niederlanden gibt. Die Erfahrungen die ich habe auf die niedrigste und höchste Ebenen in die Niederländischen Wirtschaft, Verwaltung und Verfahren ist eine sehr gute Inspiration für meine Nachrichten. Das ist wieder was ich liebe. Für mir ist diese Nachrichten schreiben wie eine Party. Darum Erkläre ich die Party mit diese Nachricht offiziell für geöffnet.

Mehr Sicherheit ist eine riesige Chance für Hosting

Wenn man guckt nach die Spezifikationen von ein Hosting Angebot dann fällt auf wieviel möglichkeiten es schon beim meist billigen Leistungen gibt. Auch die Unterschiede bei Leistungen wurden immer größer und die Auswahl von Kunden wird immer größer. Früher gab es z.B. bei ein Anbieter von Webhosting nur das Unterschied und Auswahl von die große von die Speicher und Datenverkehr. Das ist Heute ganz anders.

Bei ein Anbieter gibts es unterschied zwischen Anzahl CPU Cores, RAM Speicher, Support Priorität, Backup Retention bei die Auswahl von Webhosting Leistung. Wenn ich weiter gucke was standard inklusive ist dann ist das so viel das früher nicht gab bei diese Art Leistungen z.B. Redis cache, Memcached, SSH Zugang, eigener PHP Version wahlen, Composer, automatische Software Installation und noch viel mehr.

Jemanden der selber in das Bereich von Hosting tätig ist findet das schon ganz Normal. Die Denkart werd dann schon schnell sein aber das ist doch nur eine Kombination von dies und von das. Geschaftsführer von Hostingfirmen haben keine Ahnung was für eine Hohe Leistung sie machen. Leider ist es nicht nur schon. Was garantiert dass alles immer so funktionieren wird als erwünscht und erwartet. Geschaftsführer von Hostingfirmen sind in viele Fallen mehr Techniker dann Manager.

Viele Hostingfirmen haben sehr gute Bewertungen und sehr zufrieden Kunden sondern wie können die Firmen zeigen dass Sie richtig „In Control“ sind mit Ihren Infrastruktur. Hier gibt es einige riesige Chance für Hostingfirmen. Sicherheit hat Wert und deswegen hat Unsicherheit ein Preis. Kunden bezahlen nicht nur für die Leistung sondern auch für die Sicherheit das die Leistung immer verfügbar ist, die Daten gesichert sind und die Firma ein stabilen Struktur hat.

Hier gibt es auch das große Unterschied zwischen Webhosting und Managed Hosting bzw. Outsourcing. Die Garantien die gegeben werden durch die Firma in sogenannte „Service Level Agreements“. In viele Fallen sind die Garantieen keine Versicherung der ausbezahlt wenn etwas schief läuft sondern die Garantie ist das System das genutzt wird mit Management Systeme, Prozeduren, Zertifizierungen, Prüfungen, persönliche Gespräche und ähnliches.

Dies ist auch was ich eher in die neuen DSGVO oder GDPR in Englisch gesehen habe eine Chance um solche sachen in alle Hostingfirmen implementieren. Ich glaube hier gibt eine riesige Chance für Hostingfirmen um Wertvoller zu sein für Ihre kunden durch mehr Sicherheit und demonstrierte Zuverlässigkeit. In andere Worter Hostingfirmen verkaufen dan nicht nur Ihre Leistungen sondern auch Nachtruhe. In viele Fallen ist das für Kunden viel Wertvoller dann die nackte Leistung.

Warum Hosting viel interessanter ist als Hebammen

Ein von die andere Märkte die ich versucht habe meine Arbeit zu machen ist die Geburtshilfe. Die Hebammen fand ich am meist interessant weil es genau wie in das Bereich von Hosting ganz viele kleine selbstständige Unternehmer sind. In das Bereich von Hosting bin ich stolz drauf das ich immer die Interessen von kleine Hostingfirmen beaufsichticht habe und der durch mir gegründete mein Brancheverein früher Interessenvertreter von nur die kleine Hostingfirmen gesehen wurde. Wir hatten schon immer die Marktführer aus die Niederlanden, Belgien und sogar Luxemburg dabei sondern hatten anderen uns so eingeordnet.

Wir glaubte das ich verruckt geworden war das ich mir in Hebammen vertieft habe der versteht nicht wie groß der Markt für Geburtshilfe in die Niederlanden ist. Die Hebammen selber sind alles auch richtige Professionals die viel mehr Einsatz und Übergabe zeigen dann ein durchschnittlichen Geschäftsführer von eine Hostingfirma. Ich glaube auch das es deswegen viel schwieriger ist um zu Arbeiten mit Hebammen dann mit Hostingfirmen. Leider ist dies nicht denn Grund dass ich mir verabschiede von diesen Markt und wieder völlig auf Hosting konzentriere.

Genau wie beim Hosting gibt es eine riesige Konzentration bei Praxen von Hebammen. Dabei gibt es ein sehr sehr großen Unterschied. Die Konzentration in die Geburtshilfe ist Untersagt durch eine Autorität. Theoretisch gesehen können Praxen noch selbständig bleiben jedoch wird das immer schwieriger. Um zusammen zu Arbeiten mit Krankenhäuser und andere Partner braucht man lösungen in das Bereich von IT-infrastructuur und Management. Das bringt immer mehr Overhead und schwieriger werdende Managementaufgaben. Der maß von benötigte professionalität in eine Praxis außer das Bereich von die professionelle Aufgaben werden immer größer.

Hier sehen die Krankenhäuser Ihre Chance um die Praxen von Hebammen zu Integrieren. Die Krankenhäuser haben alles war die Hebammen brauchen. Die Hebammen brauchen nur Ihre selbständigkeit auf zu geben und dann werd alles für Sie geregelt durch das Krankenhaus. Wie ein Naturkraft werden die Hebammen dann praktisch ein Unterteil von ein Krankenhaus weil die Integration immer weiter geht. Das ist auch eine gute Lösung weil die Zusammenarbeit zwischen Praxen und Krankenhauser zu intensive ist. Das einzige richtige Problem ist die Wahlmöglichkeit von schwangere Frauen wenn alle Praxen auf diese Art und Weise integriert werden in ein Krankenhaus. Das ist z.B. schon in die Regionen Breda und Tilburg passiert.

Das Problem in die Geburtshilfe das es fast keine richtige Alternativen gibt. In Hosting gibts es glückigerweise noch wohl Alternativen. Früher hatte jeder Hostingfirma sein eigenen Anschluss auf die .nl Verwaltungsstelle SIDN. Die Änderung in diesem Bereich zeigt auch die Namen die diesen Anschluss seit viele Jahren hat. Erst heißte dass noch eine „Teilnehmer Categorie I“ und jetzt heißt es „Domäin Registrar“. Es gibt auch noch „Assoziierte“ die nur mit über Informationen von die Stiftung verfugen können und eingeladen werden zur Veranstaltungen die eher „Teilnehmer Categorie II“ genannt worden.

Viel Hostingfirmen benutzen ein Reseller um Ihre Domainnamen zu registrieren. Warum noch selber die Mühe machen um alles zu Automatisieren wenn eine Firma die spezialisiert ist dass viel besser und billiger machen kann und man kein Abonnementgebühren bezahlen muss. Den selben tendenz sieht man wenn es ankommt auf eigenen Hardware und weitere Systemen. Warum noch selbst die Investitionen machen weil andere Firmen das besser und billiger machen können. Es gibt doch eine Kehrseite man braucht Integration auf die Systemen und die müssen auch verwaltet werden.

Anschluß auf die Infrastruktur von Große Cloudfirmen führt für Hostingfirmen eine große Herausforderung. Das ist für kleine und große Hostingfirmen jedoch kein Problem weil die Art von die Leistungen Automatisierung ist. Eine Firma braucht nur zu sorgen das alles lauft. Hier gibt es das große unterschied zu Hebammen. Die Leistung von eine Hebamme ist sehr persönlich und muß immer durch ein verfügbare Hebamme gemacht werden. Das macht es für Hebammen sehr schwierig um selbständig zu bleiben und den Anschluß zu haben auf ein Krankenhaus bzw. Krankenhäuser.

Wie ich es sehe werd wenn man nach die Herausforderungen in die Geburtshilfe guckt und die Maßnahmen von die Autorität das kleine selbständige Praxen es sehr schwierig haben werden und vielleicht „auf Papier“ selbständig bleiben werden jedoch in die Praxis ein Teil von die Krankenhäuser werden sein. Für kleine Hostingfirmen wird das selbe gilten jedoch gibt es viel mehr möglichkeiten um kombinationen von Systemen zu gebrauchen weil es viel weniger Geografische Einschränkungen gibt und die Leistung auch viel weniger persönlich ist.

Es gibt noch eine andere möglichkeit und die ist das viele Hebammen Praxen zusammen zu ein Praxis werden. Das werd dann heißen dass es neben die Krankenhäuser ein zweiten lieferanten von Geburtshilfe werd geben mit ein vergleichbaren jedoch eigenen Verwaltungsstruktur und Management. Statt regionalen Monopolen werd es dann regionale bzw. Bundesweite Duopolen geben. So etwas aufbauen werde schon sehr schwierig sein jedoch für das Wahlrecht das Frauen haben in das Bereich von die begleitung von Ihre Schwangerschaft werde es doch sehr gut sein.

Für mir als Journalist hat es doch kein Zweck um mir damit zu beschäftigung und dort strukturell über zu schreiben. Ich kann schon vorausschauen welche Typen von Nachrichten es geben wird. Das habe ich in diesem Artikel nämlich grade gemacht. Alles was passieren wird in das Bereich von Hosting ist viel interessanter und viel weniger voraussehbar. Das macht Hosting auch Kommerziell viel interessanter und ich glaube das ich durch meine Erfahrungen in das Bereich von die Geburtshilfe bzw. die Hebammen ein viel besseren verstandnis von Hosting habe bekommen. Dafür bedanke ich mir sehr herzlich bei Sie!

Auch für Journalisten gilt ein Garantenstellung

Journalisten haben eine große Freiheit um zu publizieren was und wie Sie wollen. Dabei gibt es für Journalisten selbst ein Aussageverweigerungsrecht das seit letztes Jahr endlich auch gesetzlich geregelt ist. Da gibt es auch eine andere Seite. Als Journalist hat man Berufsregeln die striktes zu befolgen sind. Auch wenn ein Journalist semi-privatlich teilnimmt an ein Gesellschaftliche debatte dann soll man die wichtige position in die Gesellschaft als Journalist beobachten.

In andere Worter nach meiner Meinung gibt es ein sogenannten Garantenstellung für Journalisten die auch gilt wenn Sie nicht rein Beruflich tätig sind sondern wol die unterstützung von Ihren Beruflichen tätigkeit nutzen wenn Sie teilnehmen an ein öffentliche bzw. juristische Debatte. Dies weil die Worter von ein Journalist mehr Wert und Kraft haben dann ein willkürigen anderen Person und weil der Journalist der spezialist auf diesen Bereich ist.

Ich glaube das dies zwischen die Regeln in eine Entscheidung von das Gerichtshof Amsterdam gelesen soll werden wobei das Gericht ein Verfolgung von ein männlicher Journalist für Smad weil er ein ehemaligen Kollegen – ein anderen Mann – beschuldigt hat von Vergewaltigung weil er sagt das er Jahren her nach die Arbeit unter Zwang den anderen Mann geblasen hat oder ähnliches in ein Hotelzimmer.

In die Entscheidung fallt auf dass das Gericht mehrere ein Hinweis auf die Rolle von die Journalistik macht. Der Journalist hat seine beschuldigungen nicht die Identität von die Person um wer es sich handelt veröffentlicht jedoch schon das es ein Kollegen ist. Woll so steht in die Entscheidung hat er vor die veröffentlichung selbst die Identität von den anderen Mann bekannt gemacht an drei Person die Berufsmäßig mit Nachrichtensammlung beschäftigt sind.

Das Gericht sagt auch in die Entscheidung das es der Strafrichter ist der am besten in der Lage ist ob die Beweise ausreichend sind um zu ein Beweiswürdigung von Smad. Das gilt auch für die Beurteilung ob es Umstände gibt die der Strafbarkeit von dem Fakt bzw. dem Verdacht ausschließen. Weil der Beklagten in der Bundesweite Medien seine Beschuldigung geäußert hat ist im selber Verfolgen für Smad auch ein öffentliche Interesse.

Ich glaube das es Gericht hier sagt: Wenn Sie eine so schlimme Beschuldigung machen wollen dann hatten Sie eine Anzeige davon bei die Polizei machen sollen und wenn der Staatsanwaltschaft kein Verfolgung einstellt waren Sie willkommen um eine Klage bei uns zu machen genau wie der Kläger in dieses Verfahren gemacht hat. Als Mensch ist ihren handelen rücksichtslos gewesen und weil Sie Journalist rechnen wie Ihnen das noch stärker an.

Diese Entscheidung von das Gerichtshof Amsterdam bin ich ganz mit einverstanden. Ein Journalist soll verstehen das er eine bevorrechte Position in der Gesellschaft hat und deswegen auch eine Verantwortlichkeit die damit übereinstimmt. Das ist der Garantenstellung der Journalist. Das Gericht hat hier ganz deutlich gemacht dies Verhalten nicht zu akzeptieren ist.

Die Sache wird jetzt Inhaltlich besprochen werden wo das sollte: Fürs Strafgericht. Wenn es dann aussieht ob er Recht hatte dann kann es doch sein das es ein Verurteilung für Smad folgt. Das Interessante ist jedoch das wenn er Recht hat dass es sich um Vergewaltigung gehandelt hat dann kann es so sein das es auch noch ein Verfahren gegen den anderen Mann gibt wenn die Staatsanwaltschaft dazu entscheidet. Der Gewinner dieses Verfahren ist deswegen die Niederländische Gesellschaft.

Jetzt herrscht wieder der Disziplin

Das wichtigste das ich anders gemacht habe mit meine Firma als anderen ist sehr strenger Disziplin. Nicht nur für mir selbst sondern von jeder der tätig ist in ein Bereich wo in ich tätig bin. Als Journalist gibts es meine Aufmerksamkeit wenn etwas abweicht genau wie in meine Leiter bin ich immer sehr strikt wenn es sich handelt um die gültigkeit und integrität von Daten die ich veröffentlich.

Was wir brauchen ist Disziplin. Wenn ich höre von Influencers die gratis übernachtungen in Hotelzimmer Fordern weil die ein Influencer sind dann ist das genau das umgekehrte von meine Arbeit. Jahren her war ich eingeladen um nach Berlin zu Fliegen und eine Nacht in ein Hotelzimmer übernachten. Das war ein Pressebesuche mit auch einige andere Journalisten um ein besuch zu bringen an eine Große deutsche Hostingfirma. Das besuch war toll und auch inhaltlich sehr gut.

Jedoch auf dem Flughafen Schönefeld habe ich mit meine Kollegen Journalisten von andere Medien doch eine Diskussion gehabt über die ethische Seiten. Ich fand dies schwierig in das Licht von die journalistische unabhängigkeit jedoch für die Firma was dies die einzige möglichkeit um uns eine Führung durch das Büro und Rechenzentrum zu geben. Später habe ich selber auch von ein Belgischen Firma ein 1. Klasse Thalys Ticket und Hotelzimmer erwünscht weil Sie gerne wollen das ich vorbeikomme bei deren Firma, Rechenzentrum und Veranstaltung. Das kostet mir schon viel Zeit und das Sie meine Kosten trägen fande ich dann logisch.

Heute gibt es viele Influencers die einfach sehr frech sein und denken das die wichtig sind weil die viele Leute haben die was sie veröffentlichen anschauen. Was ist denn Wert von ein Nachricht von ein Influencer. Die lassen sich nicht nur bezahlen für Ihre Leistungen die suchen sich was Sie selber schön finden und fordern dann das Sie es gratis bekommen. Die Art und Weise womit meine ehemaligen Konkurrenz die verkauf macht ist vergleichbar mit wie Influencer das machen. Sie nehmen selbst die Initiative zum verkauf von Ihre Nachrichten.

Wie kann ich noch konkurrieren mit diese Leuten und Firma? Die Antwort ist sehr einfach: Disziplin. Die Influencer tun genau wie Sie heißen, die beeinflussen anderen Leuten. Das machen Sie als eine Show. Das ist Entertainment. Das führt zu ein sehr lockeres Verhalten das genau das umgekehrte von Disziplin ist. Das einzige das ich als Journalist tun soll ist der Disziplin wieder herrschen laschen.

Auf Wiedersehen mein Konkurrenz

Gerade lies ich ein Interview met ein der ehemaligen wichtigsten Verleger in die Niederländische Internetwirtschaft der sich verabschiedet hat von unsere Wirtschaft bzw. das “IT-Kanal” wo ich selber niemals ein Präsenz hate. Weil er die Plattform von mein Konkurrenten gekauft hat war ich auf einmal mein neuen Konkurrenz.

Ich erinnere mir für Jahren unseren ersten treffen auf ein Trinken bei der Jopenkerk in Haarlem. Seine Ideen haben mir begeistert weil er öffentlich erzählte wie PR-firmen die Journalistik ausnutzen und uns nicht nur die Käse von das Brot essen sondern auch unseren Brot wollen. Deswegen erzählte er mir sollen die Firmen die Medien bezahlen vor unseren Arbeit statt die PR-firmen.

Die Strategie von den Verleger fand ich nicht richtig weil es schon aussah ob die Produktion die Nachrichten durch Journalisten gemacht werde und dafür bezahlt werd. Ich bin nicht nur Journalist sondern auch Jurist und deswegen weiß ich ganz genau dass dies nicht nur widrig ist mit meine Berufsregeln sondern auch verstößt gegen gesetzliche Regeln. Das ist auch mehre Malen überprüft und entschieden durch die Niederländische Werbungs Kodex Kommission (Nederland: Reclame Code Commissie).

In diesem Fall gibt es noch ein Problem. Für Journalistische Arbeit gibt es in die Niederlanden eine Freistellung für die Umsatzsteuer. Das heißt dass wenn jemanden seine Journalistische Arbeit verkauft darüber kein Umsatzsteuer verschuldet ist jedoch hat der Journalist auch kein Abzug von die Vorsteuer. Es ist nicht wichtig ob man richtig ein Journalist ist. Bei die Umsatzsteuer guckt man nach die richtige Aufgaben. Mein Dozent hat das mal Vergleichen mit ein Bordell: „Wer nimmt die Bezahlung an, wer bezahlt für das Zimmer, wer regelt die Kondome und der Champagner?“. Es ist sehr Kasuistisch.

Hier gibt es jedoch auch was interessantes. Diese Freistellung soll widrig sein mit die Europäische Umsatzsteuer Gesetzen. Ich habe ub erlegt um mein Studienabschluss darüber zu schreiben jedoch habe ich das gemacht in das Bereich von die Umsatzsteuer für Hosting Dienstleistungen weil die Regeln in die ganze Europaïsche Unionen dieselbe sind und das Können und Wissen z.B. auch für Deutsche Firmen genau so funktioniert.

Ich glaube das meine ehemaligen Konkurrenten recht hatte das PR-firmen und genau so die Firmen in die Internetwirtschaft uns als Journalisten unseren Brot und die Käse drauf Sie selber besser schmeckt. Selber habe ich das Modell von mein Konkurrenten auch überprüft. Innerhalb von meine Berufsregeln kann ich damit klar kommen jedoch Steuerrechtlich sahe ich doch ganz große Bären auf dem Weg und leider keine Goldbärchen.

Ein großer Distanz

Weil das Wetter so toll war oder weil es viel zu heiß war habe ich Gestern mal ein Tag wieder Tourist in eigenes Land gespielt. In ein Jeans und T-shirt führte den Zug nach Zandvoort aan Zee und weiter nach Amsterdam. Dieses Mal ging es wie gewöhnlich in die 1. Klasse und das Verhalten van andere Leuten ist mir aufgefallen.

Ich habe mehre Malen erfahren das jemanden in das 1. Klasse Bereich in dem Zug einstieg und dann durch die 1. Klasse Abteil nach die 2. Klasse gelaufen ist bzw. sich danach auf das Balkon auf gleiche Ebene von die Regional Bahn (Sprinter auf Niederländisch) hingesetzt hat und wieder auf Weg wieder aufgestiegen ist. Es sollte so beim In- und Ausstieg aussehen ob diese andere Reisender auch 1. Klasse mit dem Zug fahrt.

Das Verhalten von diese Leute ist auch interessant zu mir als 1. Klasse Reisender. Eine junge Frau setzte sich auf dem Stuhl von die 1. Klasse, machte ein Telefonat und hat ein kurzen Zeit später zu das Balkon zwischen die Abteilungen ihren Anruf weiter gemacht aber blieb auch dort nach das Telefonat.

In Amsterdam habe an der Theke von meine beliebten Brauerei an der Theke ein ganz andere Interaktion erfahren mit dem Barkeeper als ich gewohnt bin. Das erste was mir aufgefallen ist das Sie mir nicht Dutzen. In die Niederländen ist das gewöhnlich und sicher in diese Atmosphäre jedoch war es jedesmal Sie und nicht du.

Ich bin hier auch viel geschäftlich gewesen und dann lauf in in ein Anzug. Ich weiß nicht ganz genau ob es dann schon auch schon Sie war. Jedoch dies Mal lief ich in Jeans und T-shirt und sah ich wie ein Tourist aus. Die emotionalen Distanz zum Barkeeper fühlte auf einmal ganz groß. Normal war das Kontakt am Bar locker. Dies mal wahr es total Seriös und gab es gar kein Spaß oder ähnliches.

Mein Verhalten stimmte nicht überein mit wie ich ausgesehen habe. Ich habe selber auch so eine Erfahrung gehabt. Für ein Par Monaten schrieb ich eine Reaktion auf Twitter zu jemanden. Wenn ich ein bisschen später schaute was diese Person für Position in die Gesellschaft hat mir das erschrocken. Ich werde niemals so reagieren auf so eine Person. Das Verhalten von diese Person stimmte nicht überein mit was mir bekannt ist von Personen in die Position.

Vorgestern gab es die Erfahrung mit die „Geschäftsführerin“ aus die 1. Klasse. Ich glaube das dies genau das vergleichbar ist mit was ich hier erfahren habe. Die „Geschäftsführerin“ macht ein Spielchen mit jemanden die aussieht wie was Sie versucht zu spielen – sie sah aus wie ein Tourist mit ein Handtuch dabei.

Als ein Glück bei ein Unglück habe ich die „Geschäftsführerin“ nicht gesprochen weil ich auch ein sehr slechten Witz machen wollte: „Wie heißen die behälter von Zertifikaten von Aktien durch ein STAK?“, hat mein Dozent Unternehmensrecht Mal gerufen. Ich werde die Antwort doch nicht vergeben weil das ein nicht so nettes Wort ist.

Die Geschäftsführerin aus die 1. Klasse

Gestern habe ich mir gesetzt in die 2. Klasse von der Zug wobei ich aus mein Stuhl Aussicht hatte in die 1. Klasse. Auf einmal kam eine Junge Frau mit ein Handtuch der Zug rein. Es sah so aus ob Sie sich setzen wollte weit von mir weg in die 1. Klasse. Danach sah es so aus ob sie sich überlegte ob Sie sich setzen wollte in mein Blickfeld. Aber was passierte denn Sie kam zu die 2. Klasse und setze sich in den Stuhl gerade gegenüber mir.

Sie hat mir kein Blick gegund. Die ganze Zeit war die auf Ihren Handy Nachrichten an es schreiben oder etwas ähnliches. Auf einmal wurde Sie angerufen und das Gespräch war für mir deutlich hörbar. Es sollte sich handelen über ausgaben von die Firma wo Sie arbeitet. Jedesmal war es etwas das soll über der „BG“ oder der „STAK“ werden beschlossen. Die weiße wie Sie gesprochen hat hörte Sich es an ob Sie der Geschäftsführer ist von eine große Firma.

Ein „STAK“ ist eine Abkürzung von „Stichting Administratiekantoor“. Das ist eine speziale Stiftung die Aktien halt für die richtige Eigentümern die meistens genutzt werde um Eigentum und Kontrolle über eine Firma zu trennen. In heutigen Alltag ist es ein bisschen weniger wichtig geworden weil bei B.V. (die Niederländische GmbH) auch Aktien ohne Wahlrechte möglich sind und dies auch auf die Art und Weise ermöglicht werden kann.

Das Gespräch war schon ein bisschen komisch weil die Frau jedesmal sagte „Das soll via der BG“ oder „Das soll via de STAK weil es eine große Ausgabe ist“. Auch der Ton von das Gespräch und die Art der Kommunikation zwischen Ihr und Ihre Kollege hörte sich komisch an. Auf einmal wenn der Zug schon ein kurzen Zeit gehalten hat auf ein Bahnhof rief Sie: „Ich muss der Zug aus“ und ist sie aufgesprungen. Danach sagte Sie „O nein ich bin noch nicht wo ich sein muss“.

Es werde noch komischer wenn die Frau auf einmal sprach über McDonalds und Dunkin Donuts und das Sie keine große Lieferanten für die beide Firmen sind. Ich könnte nur mit ein sehr großen Lächeln auf mein Gesicht Sie angucken. Das war so eine tolle Show sondern war es ganz deutlich das es Blödsinn war. Ich habe viele Geschäftsführer auf diese Ebene gesprochen in viele Fallen für ein Interview und dies sollte doch ein Scherz sein.

Meine Hoffnung war das Sie das Gespräch beenden werde weil ich hatte Lust um Sie zu Fragen ob Sie weiß was in die „Forumbank Entscheidung“ steht. Ich weiß das ganz genau weil die „Forumbank“ und „Nimox“ bei eine Prüfung verwirrt habe und das hat mir zwei Volle punkten auf die Klausur gekostet beim Fach Unternehmensrecht (meine Wiedergutmachung davor war das Ich später die beste von das Jahr war beim vertiefende Master-variant von das Fach).

Beim nächste Bahnhof musste ich aus dem Zug aus. Sie lief ein klein bisschen vor mir aus die Trappe von dem Bahnsteig runter. Wenn ich runter war sah ich Sie nicht mehr. Ich lief weiter und wenn ich nach die Seite schaute sah ich auf einmal das die Frau die andere Treppe zum selben Bahnsteig wieder auf lief. Meine Komplimenten für die tolle Show aber wie du auch an das Handy zu deine „Kollegen“ gesagt hat „Vielleicht sind wir nicht der Zielgruppe“.

Wie und was gibt es auf dem heutigen Hosting Markt?

Wenn in 2006 mein erster Wegweiser Website eröffnete in das bereich von die Internetwirtschaft haben viele Leute erwähnt das dort kein Raum auf den Markt war. Mein Erfolg zeigt jedoch das Umgekehrte. In kurzen Zeit war ich den neuen Marktführer. Leider hört die schöne Geschichte hier auf. Ich habe den Erfolg seit dem kaum strukturell mehr vergrößert. Es gab schon ganz viele Innovationen jedoch der nächster großen Erfolg ist nie gekommen.

Es hat schon viele tolle neue Initiativen geben die auch schön Erfolgreich wahren. Leider waren die alle Kommerziell kein success. Das warum ist einfach. Die Firmen sind gewächts und sehr groß geworden. Das heißt auch dass die Firmen sich geändert haben. Verstand ich die Firmen in 2006 noch ganz gut. Zehn Jahren später sind es in verschiedene Bereiche spezialisierte Manager und Mitarbeiter die das großte teil von die Arbeit machen.

Dabei ist es auch so dass es eine sehr große maß von Konsolidation bei Hosting Firmen gibt und große Konzerne entstanden sind. Wenn man kein 1000 Kunden hat als Einzelfirma statt 1.000.000 Kunden als Konzern dann macht das ein ganz anderes Spiel. Wie das funktioniert weiß ich nicht. Die Unternehmer und Manager in Markt sind mit ihrem Firmen mitgewachsen und ich hatte wenig Ahnung von wie alles läuft und wie ich wichtig sein kann fur dem.

Wenn ich nach die Konkurrenz gucke in die Niederlanden und auch in Deutschland dann sehe ich keine Antwort auf diese Frage. Etwas was die Konkurrenz schon toll macht ist ganz ein zu setzen aus Marketing für die Firmen und das sein von ein unabhängige Leiter werd immer mehr im hintergrund verschoben. Die Kunden haben immer recht. Darum kann ich nur Lob haben für den Erfolg mein Konkurrenz.

Selbst ist ein niemals meine Idee gewesen um einfach ein Verkaufsplattform zu sein. Ich möchte einfach zeigen wo man die beste Leistungen bekommt. Das wird unterschiedlich sein für jede Kunde. Die Kunden weisen genau wo sie am besten zurecht kommen jedoch müssen die über die richtige Informationen verfugen. Das ist was ich immer versucht habe Sie zu geben. Leider habe hat es mir nicht mehr geklappt um das zu machen auf die Ebene wo ich das will. Wir sind noch immer besser als die die Konkurrenz sondern ist das nicht meine Ebene.

Die erste Frage die ich mir gestellt habe ist wie und was gibt es auf dem heutigen Hosting Markt? Ich habe ein toller Database mit alle Firmen. Die ist noch immer toll. Das Problem ist dass die Daten noch genau so strukturiert sind wie in 2006. Einfach ein neuen Database machen funktioniert auch nicht. Erst soll ich wissen wie und was es an Hosting Firmen auf dem Hosting Markt gibt, was die Bedürfnisse von Ihren Kunden sind und wie die befriedigt werden.

Ich glaube das mein ehemaligen Erfolgreichen Einstieg auf der Hosting Markt ermöglicht ist weil ich die Markt ganz genau kennte. Das ich ganz genau wusste wie alles funktioniert. Das ist nicht nur eine Frage von Wissen sondern auch Erfahren und Erfahrung. Um das zu verstehen man muss durch die Augen von die Leitung von die Firma und durch die von Ihren Kunden nach dem Markt können gucken. Das ist was notwendig ist um wieder neuen Erfolg in diesem Bereich erfahren zu können. In andere Märkte wird das wahrscheinlich genau so funktionieren.

Neue Erfahrungen als Geschäftsmann in Deutschland

Gestern hatte ich mir ein bisschen spät in die Mittag auf eine Terrasse von ein Thailändisches Restaurant gesetzt in Düsseldorf. Auf einmal kam ein Hipster auf sein Fahrrad vorbei und drehte sich auf einmal um, guckte nach mir in die ganze Atmosphäre und lief zu der Karte an die Wand von das Restaurant. Erst fragte ihr an ein Kellner ob es noch Mittagstisch gibt, es war etwas 14.45 Uhr. Der bestätigte das es möglich ist. Jedoch hat er sich nicht gesetzt sondern es auch noch an ein ander Kellner gefragt und dabei hat er gesagt: „Wenn es nicht möglich ist will ich es nicht“.

Das interessante war dass der Hipster sich schrecklich Verhalten hat auf die Terrasse. Er war ganz frech und unhöflich zu das Personal ob das Restaurant. Das interessante war dass es Personal im ganz gut behandelt hat und ich meine Behandlung als weniger gastfrei erfahren habe und das weil ich ganz höflich und nett zu das Personal war. Ich habe verstande das ganz und gar nicht. Hinterher verstand ich das Problem. Meine Blick war gericht auf dem Fettkeller wo ein weniger Minuten wenn ich mir gesetzt hatte der Mist abgeführt werde durch ein Lieferanten.

Es machte mir gar kein Ärger weil es nur zwei Mülltonnen waren die getauscht werden. Das Restaurant fand das wahrscheinlich ein klein bisschen weniger schon. Ich hatte ganz und gar nicht können vermuten dass dies es Problem sein sollte. Ich glaubte selber das ich meine Aktentasche nicht auf ein zweiten Stuhl setzen sollte jedoch war die Nachricht das ich mir dort hat sollte setzen so dass ich ein besseren Blick werde haben. Ich glaube der Hipster der ganz ganz empflich ist für alles das wie Mist aussieht eine Chance sah um sich schrecklich zu benehmen und das auf mir Projektieren zu lassen und selber wie en sehr netter Geschäftsmann behandelt zu werden.

In der Zug zurück in die Niederlanden gab es auch etwas interessantes. Gegenüber setzte sich auf einmal ein sehr nettes Mädchen. Ihre verhalten in meine Richtung war doch ein bisschen weniger nett und jedesmal hat die mir Ihre handen und weitere teile von Ihren Körper ganz deutlich gemacht das sie ein bestimmten Verhalten interessierte. Das stimmte doch gar nicht. Um ihr Handgelenk trägte Sie ein Armband mit „Family“ und Ihre Kleidung war eher Konservativ dann einladend. Selber saß ich ganz gerade auf mein Stuhl und habe ich immer wieder Überprüft das ich keine Signalen gebe die das herausfordern jedoch hat die das etwas eine Stunde lang gemacht.

Wenn der Schaffner kam habe ich gleichzeitig mein Ausweis angeboten. Diesmal passierte wieder etwas ähnliches als beim latze Zugfahrt. „Dazu ein Code Ticket um die Schranken in Arnheim zu öffnen?“, hat der Schaffner nicht mir sondern nur der Nächster Passagier gefragt. Kurz vor wir Arnheim eingefahren sind mit dem Zug kam ein anderen Schaffner zu mir und fragte mir sehr intensive, fast auf aggressiver Ton ob ich „In Arnheim bleiben werde oder ein Code Ticket benötigte“. Ich bestätigte das Ich weiter fahren werde. Ein bisschen weniger hörte ich die Schaffner sprechen über etwas über ein Mann und Frau in ein anderen Zug passiert war das die Schaffner nicht so gut gefallen hatte.

Ich glaube das dies wieder eine Projektion war um mir zu provozieren bzw. heraus zu fordern. Die Junge Frau die ganze Zeit Blöd getragen und alles getan um mir zu provozieren. Das habe ich alles ignoriert. Sondern wenn so eine schöne Junge Frau das macht das soll es der Schuld von der Mann gegenüber Sie sein. Da gibt es noch etwas das die Schaffner vielleicht iritiert hat das ich nicht 1. Klasse Fahre mit dem Zug sondern ein 2. Klasse Pauschal SchönerTagTicket nutze wenn ich identifizierbar bin als Geschäftsmann.