Etwas vertuschen ist logisch

Wenn man etwas sieht und reagiert auf was man sieht dan ist es eine logische Reaktion um das was dem anderen sieht zu vertuschen. Das hat man nicht nur gesetzlich das man z.B. nicht wol das ein Polizist sieht das man durch ein rote Ampel fahrt sondern auch das man nicht wol das ein Kriminal weiß das man ein bestimmten Besitz hat. Als Journalist habe ich das auch erfahren das Leuten nicht wollen das ich etwas sehe von beide Arten. Firmen machen manchmal Sachen nicht ganz zurecht und ein Unternehmer erzahlte das er mit sein Wirtschaftsprüfer gesprochen hat über meine Arbeit bei das machen von das Jahresbericht.

Als Journalist liebe ich es Sachen öffentlich zu  machen. Leider gibt es auch ein Nachteil wenn anderen nicht wollen das man etwas weiß. Deswegen habe ich immer weniger gesehen in meine Arbeit. Ich hörte Manchmal Sachen wovon ich dachte wenn jeder das weiß. Warum weiß ich das dann nicht. Die Antwort ist genau so einfach wie logisch. Ich war derjenige der Sie versuchten das für zu vertuschen weil man Angst hat das ich das öffentlich machen werde. Ein wichtiges Teil von das Vertuschen ist das ich auch nicht soll verstehen das Sie das tun.

Dazu kommt noch etwas. Leider gibt es nicht nur vertuschen sondern auch diskreditieren. Statt nur etwas zu vertuschen ist es auch eine sehr angenehmes Gedächtnis das ich böswillig bin. Dann hat man noch ein zusätzlichen Gründ um mir zu benachteiligen und so zu behandeln. Das Sie das tun verstand ich auch gar nicht weil Sie das Verhalten auch selber vertuschen. Das was solche Leuten versuchen ist um dir zu senden in die Richtung von ein weniger nettes Verhalten und dir eine Maske zeigen um dir in die irre zu führen.

Meine Forschungen sind deswegen für mir sehr persönlich weil ich jedesmal Sachen sehe die ich eher als unwichtig gesehen habe. Ich glaube das der Druck die ich fühle ist weil die Leuten um wir es sich handelt versuchen etwas zu vertuschen. Das heißt das jedesmal das ich das erfahre das ich ein Verdacht auf die Spur bin. Oder als Journalist soll ich das dann eine Quelle nennen weil ich nur Forsche und Veröffentliche. Das Ermittlern gegen und Verurteilen von ein Verdacht ist die Arbeit von die Behörden. Als Journalist bin ich kein Erweiterung von dem genauso das es auch nicht meine Arbeit ist um ein Verdacht zu verteidigen. Deswegen habe ich auch ein gesetzliches Aussageverweigerungsrecht als Journalist.

Das wol jedoch nicht sagen das ich keine Meinung habe über bestimmtes Verhalten. Auch als Journalist bin ich der Meinung das Manche Leuten in dem Haft gehen sollen oder auf eine andere Art und Weise durch die Behörden bestraft werden soll. Ich habe auch gar kein Problem über solche Leuten zu verhandeln sondern bin ich nur kein Erweiterung von die Prozeduralfolge im Strafrecht. Das heißt das die Behörden und Kriminellen meine Nachrichten nutzen können für Ihre Arbeit sondern genauso wie jede anderen die Möglichkeit auch hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.